<$BlogRSDUrl$>

Montag, August 11, 2003


Gedicht von Eugen Roth zum Thema Veränderungen
 
Ein Mensch sah jedesmal klar,
Nichts ist geblieben so, wie es war,
Woraus er ziemlich leicht ermißt,
Es bleibt auch nicht so, wies grad ist,
Ja, heut schon denkt er unbeirrt,
Nichts wird so bleiben, wies sein wird.

via: Forum "BA - Die Agentur" im Intranet der Bundesanstalt für Arbeit
merken   weitersagen      mail    [seitenanfang]